#1 Neuer Raidmodus: Flexible Raid von Jonas 09.06.2013 12:09

avatar

Ich finds traurig... dafür gibts dann wieder Items (neues Itemlevel) und alles verwässert noch mehr. Wie schön wars noch früher, da hat sich nur die Frage gestelllt: Raiden oder nicht Raiden? Und wenn man wollte musste man sich anstrengen und Leistung bringen.

Heute kann man sich erst durch den LFR sterben und dann diesen tollen neuen Modus mit 12,13... Leuten spielen um dann das gleiche Item mit +5 INT oder so ähnlich zu bekommen. Damit haben es dann die richtigen Raidgruppen noch schwerer Spieler zu finden.

Infos dazu gibts z.B. hier:
http://wow.justnetwork.eu/2013/0...-flexible-raid/


ARGH:
Ihr könnt die “Flexible Raid” Schwierigkeit jede Woche zusätzlich zum LFR-Tool und dem normalen/heroischen Modus besuchen.

DoppelARGH:
Ihr könnt in “Flexible Raids” die jeweiligen Erfolge für den Meta (Mount) Erfolg eines Raids abschließen.

#2 RE: Neuer Raidmodus: Flexible Raid von alui 10.06.2013 18:28

Blizzard möchte immer mehr Casuals in WoW und das seit Jahren. Wir (einstige Suchtis) wird mehr und mehr nicht mehr benötigt.
Echt schade. Der Trend geht immer mehr in Richtung 2 Klassen Gesellschaft (hmm woher kenne ich das nur ?). Entweder HardcoreGamer oder BloodyMember ähhh Casual Spieler meine ich natürlich

#3 RE: Neuer Raidmodus: Flexible Raid von neca 10.06.2013 21:00

hmmm wirklich schade... also was ich ja noch OK fand war die möglichkeit, jedem spieler einblick in die raidbosskämpfe zu geben. aber diese itemhinterherwerferei und immer neue wege an items und co zu kommen find ich völlig falsch. der anreiz wirklich was zu leisten geht dabei doch völlig verloren...scheint aber in spielen generell der weg zum "pampers-modus" zu geben (darüber könnte man ja sogar in bezug auf "das leben" ne grundsatzdiskussion anfangen oO)

#4 RE: Neuer Raidmodus: Flexible Raid von Bernd 10.06.2013 23:17

Na, mit Leistung ist dann wirklich nicht mehr viel. Die Meta-Erfolge verwässern auch total. Hauptsache jeder bekommt alles. Ich hätte auch gerne alle Meta-Erfolge, aber dafür will ich mich auch wirklich auf den Hintern setzen und was tun um was besonderes zu erreichen. Was hab ich davon, wenn jeder das nachgeworfen bekommt. Bei den T-sets ist es ohnehin schon so. Dazu kommt, dass heute ja kein Mensch mehr wipen will. Jeder Boss muss sofort liegen - am besten ohne mehr als 5% der eigenen HP zu verlieren. Beim ersten Wipe laufen alle weg und der Boss ist eindeutig viel zu schwer.

Wobei der Witz an der Geschichte ist: Der aktuelle normale Kontent ist in großen Teilen auch mit Random-Gruppen gut zu meistern. Der LFR hat mit raiden nix zu tun, sondern ist nur "stehen und draufhauen" (und selbst das können die meisten nicht mal mehr). Ob ich das jetzt mit 25 Leuten im LFR mache oder in diesem Flexiblen Raid mit weniger Spielern ist wirklich wurscht. Leute, die im LFR mit 25k dps rumlaufen werden auch den neuen Modus nicht packen. Außerdem muss man sich die neue Gruppe selber suchen - da kann man auch gleich den Normalmodus spielen.

Und was Dannys 2-Klassen-Gesellschaft angeht: Das ganze geht voll zu Lasten der "(gehobenen) Mittelklasse" der Spieler, die sich bisher vom LFR deutlich abgehoben haben, in dem sie im Normalmodus gut klar kamen und im Hardmode beißen mussten, dafür aber zb Metaerfolge usw bekamen. Der Anreiz so zu spielen ist dann völlig weg.

#5 RE: Neuer Raidmodus: Flexible Raid von alui 10.06.2013 23:42

Zitat
Na, mit Leistung ist dann wirklich nicht mehr viel. Die Meta-Erfolge verwässern auch total. Hauptsache jeder bekommt alles. Ich hätte auch gerne alle Meta-Erfolge, aber dafür will ich mich auch wirklich auf den Hintern setzen und was tun um was besonderes zu erreichen. Was hab ich davon, wenn jeder das nachgeworfen bekommt. Bei den T-sets ist es ohnehin schon so. Dazu kommt, dass heute ja kein Mensch mehr wipen will. Jeder Boss muss sofort liegen - am besten ohne mehr als 5% der eigenen HP zu verlieren. Beim ersten Wipe laufen alle weg und der Boss ist eindeutig viel zu schwer.

Wobei der Witz an der Geschichte ist: Der aktuelle normale Kontent ist in großen Teilen auch mit Random-Gruppen gut zu meistern. Der LFR hat mit raiden nix zu tun, sondern ist nur "stehen und draufhauen" (und selbst das können die meisten nicht mal mehr). Ob ich das jetzt mit 25 Leuten im LFR mache oder in diesem Flexiblen Raid mit weniger Spielern ist wirklich wurscht. Leute, die im LFR mit 25k dps rumlaufen werden auch den neuen Modus nicht packen. Außerdem muss man sich die neue Gruppe selber suchen - da kann man auch gleich den Normalmodus spielen.

Und was Dannys 2-Klassen-Gesellschaft angeht: Das ganze geht voll zu Lasten der "(gehobenen) Mittelklasse" der Spieler, die sich bisher vom LFR deutlich abgehoben haben, in dem sie im Normalmodus gut klar kamen und im Hardmode beißen mussten, dafür aber zb Metaerfolge usw bekamen. Der Anreiz so zu spielen ist dann völlig weg.



Und was sagt uns das ? Anstatt ne WoW Gilde zu betreiben sollten wir uns lieber ein anderes Betätigungsfeld suchen...z.B einen Swingerclub betreiben mit mir als Maskottchen

#6 RE: Neuer Raidmodus: Flexible Raid von Bernd 11.06.2013 12:35

Ok, ich reiche hiermit den Antrag ein, die Gilde in "Zum goldenen Stecher" umzubenennen. Das Gildenwappen bleibt pink, aber mit Danny drauf! Mit legendärem Stab und vollem Balken!

#7 RE: Neuer Raidmodus: Flexible Raid von alui 11.06.2013 15:46

Zitat von Bernd
Ok, ich reiche hiermit den Antrag ein, die Gilde in "Zum goldenen Stecher" umzubenennen. Das Gildenwappen bleibt pink, aber mit Danny drauf! Mit legendärem Stab und vollem Balken!



Soooooo is recht

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz